Nötigung ist erlaubt (2)

Feedback: max+blog@blarg.de

Die Staatsanwaltschaft Köln hat mir mitgeteilt, daß die Ermittlungen zu meiner Strafanzeige vom November 2010 eingestellt werden. Begründung:

Die gleichen Textbausteine wie immer, um so eine Strafanzeige so bequem wie möglich abzubügeln. Jeder Punkt so falsch wie er falscher nicht sein kann. Geringes Verschulden wenn ein Autofahrer den Radfahrer zweimal hintereinander abdrängt? Kein öffentliches Interesse, wenn Autofahrer Selbstjustiz ausüben? Ich bin entsetzt und wütend.

Mit jedem Fall lerne ich dazu. Dieses Mal widerspreche ich der Einstellung des Ermittlungsverfahrens. Hier ist mein Brief an die Staatsanwaltschaft Köln.

Nachtrag: die nächste Eskalationsstufe ist ein Klageerzwingungsverfahren. Wieder was über unser Rechtssystem gelernt. Warum lernt man sowas nicht in der Schule?

Tags

Links