Dellbrücker Mauspfad (Köln)

Ort Dellbrück
Radweg Gemeinsamer Geh- und Radweg (VZ 240)
Verkehrsschau noch nie
Kontakt Yvonne Kegel, Telefon 0221/221-27389

Der Dellbrücker Mauspfad verbindet die Bergisch Gladbacher Straße mit Köln-Brück. Sie ist die größte Nord-Süd-Verbindug in Dellbrück.

Auf der Westeite gibt es nur ein kurzes Stück Fahrradweg (weniger als 50m), danach wird der Fahrradfahrer per Querungshilfe auf die andere Seite geschickt, wo er sich einen schmalen Weg mit Fußgängern und Fahrrad-Gegenverkehr teilen muß. Dieser Weg ist mit Zusatzzeichen “Radwegschäden” beschildert. Dieses Zusatzzeichen dokumentiert amtlich, daß die Benutzung des Radwegs nicht zumutbar ist, daher keine Benutzungspflicht.

Die Stadt Köln hat sich seit Jahrzehnten nicht um den Dellbrücker Mauspfad gekümmert, weil sie dachte, der Landesbetrieb Straßenbau NRW sei zuständig. Erst mein Antrag auf Akteneinsicht konnte diesen Mißstand aufdecken. Leider hat die Stadt Köln daraus keine Konsequenzen gezogen, und ist immer noch untätig.

Im Juli 2013 hat Yvonne Kegel (Stadt Köln) die Radwege überprüft. Dabei hat sie festgestellt, daß der Dellbrücker Mauspfad angeblich sehr unübersichtlich und gefährlich ist, und daher die Radwegbenutzungspflicht bleiben muß. Die Gefahrenlage entsteht unter anderem durch das hohe Tempolimit von 70 km/h. Dieses Tempolimit möchte sie jedoch nicht senken, weil das “durch die Kraftfahrzeugführer nicht akzeptiert würde” (s.u.).

Dokumente

Die Stadt Köln hat mir am 9.9.2013 mitgeteilt, daß zum Dellbrücker Mauspfad keine Akten existieren. Dennoch weigert sie sich, die Radwegbenutzungspflicht aufzuheben.